Naturheilpraxis Dr. Ulrike Westhoff
Naturheilpraxis Dr. Ulrike Westhoff
Hyaluronsäure: Orale Aufnahme anstatt Injektionen
Die Hyaluronsäure als natürlich vorkommender Bestandteil unseres Bindegewebes ist überall dort wichtig, wenn es um die Flüssigkeitsversorgung des Organismus geht. Daher ist ein ausreichender Anteil dieser Hyaluronsäure wichtig für die Gelenke und Knorpel, für die Elastizität und Funktion der Haut und Schleimhäute, aber auch für die Produktion der Tränenflüssigkeit und Gehirnflüssigkeit.
Ein "Zuwenig" kann verschiedenste Beschwerdebilder zeigen: so können Gelenkprobleme, trockene Augen, Schwindel, Tinnitus, ein schwaches Bindegewebe, starke Faltenbildungen der Haut durch eine altersgemäß nachlassende Produktion der Hyaluronsäure verursacht werden.
Dieser natürlichen Reduktion der körpereigenen Hyaluronsäure-Produktion ist man bis vor kurzem ausschließlich mit lokalen Injektionen (z.B. in ein Gelenk) begegenet, einer invasiven und manchmal auch schmerzhaften Methode.
Langjährige Forschungen führten dazu, daß durch eine Neuentwicklung jetzt endlich Hyaluronsäure auch wirksam oral durch Kapseln aufgenommen werden, so daß hierdurch ein systemischer Effekt erzielt werden kann: alle Organe und Gewebe können ausreichend mit diesem wichtigen Stoff versorgt werden.
Es handelt sich hierbei um ein Kombinationspräparat, welches durch Zusatz von Kurkumin, Zink und Ingwer zusätzlich entzündungshemmend, immunstimulierend und zuckersenkend wirkt.
Ihre Naturheilpraxis berät Sie gerne.